Elegante Plus Size Abendmode – Tipps für den perfekten Auftritt

September 29, 2014 | Aktuelles

Es gibt zahlreiche Anlässe, um sich schick zu machen. Egal ob es eine After-Work-Party ist, Silvester, ein Dinner oder ein Besuch im Theater. Leider höre ich noch immer von einer großen Anzahl von Frauen, die sich aufgrund ihrer Übergröße einfach nicht trauen. Statt sich aufzubrezeln und ihre Kurven zu betonen, verstecken sie sich hinter sackartigen Kleidungsstücken, die jede Form von Weiblichkeit verschlucken. Oder sie bleiben direkt Zuhause, weil sie sich schämen. Ich appelliere jedoch an jede Mollige: das Leben ist zu kurz, um Gelegenheiten zu versäumen. Deshalb haben wir nachfolgend einige hilfreiche Tipps zusammengestellt, die es euch erleichtern sollen einen perfekten Auftritt hinzulegen.

female-407178_640Wohlfühlen beginnt mit Dessous
Unterwäsche wird in ihrer Wirkung noch immer maßlos unterschätzt. Dabei spielt sie eine entscheidende Rolle wenn es darum geht, sich in seiner Haut rundum wohl zu fühlen. Vernachlässigt die Dessous daher keinesfalls, sondern investiert in hochwertige Wäsche nach eurem Geschmack. Sobald ihr die idealen Slips und BHs gefunden habt und sie zum ersten Mal tragt, werdet ihr spüren welchen Unterschied es macht. Ihr werdet euch besser fühlen und die Oberbekleidung anschließend als deutlich angenehmer empfinden. Wie gut Dessous für Big Beautys aussehen können und wie strahlend Frauen darin wirken, beweist das folgende Video einer Modenschau für Plus Size. Lasst euch inspirieren:

Beim Kauf von Plus Size Dessous auf folgende Punkte achten:

• BH-Träger schneiden an den Schultern nicht ein. Ratsam ist der Kauf von BHs mit breiten Trägern, die möglicherweise angenehm gepolstert sind. Moderne Modelle wirken deshalb keinesfalls langweilig. Stattdessen sind sie bequem und geben euch ein gutes Gefühl
• BH muss von vorne nach hinten auf einer Linie sitzen. Befindet sich der Verschluss am Rücken höher als der vordere, untere Rand unter der Brust, dann ist der BH zu locker. Das Gewicht der Oberweite zieht nach unten. Dann müsst ihr einen kleineren Umfang wählen
Körbchen sollten anliegen, es darf allerdings kein Brustgewebe über den Rand gedrückt werden. In diesem Fall wäre das Körbchen zu klein
• für optimalen Halt bei üppiger Oberweite zu festen Materialien greifen. Auf transparente Stoffe verzichten, hier fehlt die Stützkraft!
• Auf Stringtangas verzichten. Stattdessen zu hochgeschlossenen Slips greifen. Diese dürfen nicht einschneiden, das trägt zusätzlich auf. Glatte Stoffe und flache Nähte sind ein Muss

Ihr benötigt Abendmode für ganz besondere Feierlichkeiten wie beispielsweise das nächste Volksfest mit Trachtenpflicht? Dann müsst ihr die Unterwäsche individuell auf die Schnitte anpassen. Beim Dirndl beispielsweise lohnt sich die Investition in einen speziellen Dirndl-BH. Auch eine formschöne Corsage ist empfehlenswert um die positiven Aspekte eurer Figur in Szene zu setzen. In einem separaten Ratgeber auf dem Fashion-Blog Qoolart gibt es noch weitere nützliche Tipps für den Wäschekauf zur Dirndlsaison.

women-406324_640Abendmode für Plus Size
Wenn die Wäsche stimmt, kann die Auswahl der Oberbekleidung folgen. Auf der Suche nach passenden Outfits solltet ihr grundsätzlich Wert auf eine ideale Passform legen. Viele Shops haben zwar Plus Size im Sortiment, die Schnitte sind jedoch eine Katastrophe. Werden die herkömmlichen Standardgrößen bis 42/44 einfach nur aufgezogen, stimmen die Proportionen oft nicht mehr. Der Look wirkt unharmonisch. Der Gang in ein Fachgeschäft mit Spezialisierung auf Mode für Mollige ist daher eine gute Entscheidung. Die A-Silhouette ist generell auch bei festlicher Mode vorteilhaft. Lange Oberteile sollten aber nicht ausgerechnet an der Stelle aufhören, wo eure breiteste Körperstelle sitzt. Das würde euch breiter erscheinen lassen, als ihr tatsächlich seid. Ein reizvolles Dekolleté bitte nicht verstecken. Akzentuiert es mit einem V-Ausschnitt und einer langen Kette. Zum Thema Jacken und Blazer habe ich auf dem Onlinemagazin jolie.de einen guten Tipp entdeckt: „Vermeiden Sie Kurzjacken, die den Oberkörper noch gedrungener aussehen lassen und ihn optisch verkürzen. Wählen Sie lieber eine Jacke, die nicht auf der Hüfte endet, weil diese sonst noch betont wird.“

Schwarz zum optischen Strecken
Schwarz ist und bleibt eine tolle Farbe zum optischen Strecken. Für die Abendmode ist schwarz daher einfach ein Must-have. Um zu verhindern, dass euer Look zu langweilig und düster wirkt, wählt ihr Schuhe, Taschen, Schmuck und Tücher sowie Schals in farbenfrohen Nuancen. Stimmt die Accessoires farblich ab um ein stimmiges Gesamtbild zu erreichen.
beautiful-woman-434015_640

Empfehlenswerte Material- und Musterwahl
Glänzende und dicke Stoffe sind für Big Beauty tabu. Sie tragen auf und machen keinesfalls attraktiver. Fließende Stoffe dagegen sind besser. Sie lenken von den Problemzonen ab und geben euch die Chance eure Vorzüge hervorzugeben. Wer auf Muster nicht verzichten kann, sollte diese immer dort platzieren, wo die Figur am schmalsten ist. Auf diese Weise könnt ihr eure schönsten Körperbereiche unterstreichen und von kleinen Makeln ablenken.

Die Schuhe
Hohe Schuhe sind am Abend angebracht. Sie sorgen für einen sexy Gang und fördern unser Selbstbewusstsein automatisch. Worauf ihr beim Schuhkauf achten solltet, habe ich euch hier bereits erläutert.

Quelle Bilder: SplitShire – jpedraza – wilkernet / pixabay.com

Tags: , , ,

Kommentar schreiben

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar verfassen zu können.